Suche nach ...

Übung und Ausbildung LehrgĂ€nge

Wien: Feuerwehrdrohnengruppe - 5 Piloten absolvieren höchste Drohnenausbildungsstufe

Abschnitt Mondsee zur Übersicht

FĂŒnf Piloten der 40-köpfigen Drohnengruppe des Feuerwehrabschnittes Mondsee absolvierten im Bildungszentrum des Roten Kreuzes in Wien die aktuell höchstmögliche Ausbildungsstufe (BOS 2) fĂŒr Drohnenpiloten und legten die PrĂŒfung erfolgreich ab.

Umfassende Ausbildung fĂŒr das Auge aus der Luft

Die fĂŒnf Piloten haben nun alle zivilen PrĂŒfungen (A1, A2, A3 DrohnenfĂŒhrerschein) und auch die spezifischen Ausbildungen fĂŒr Einsatzorganisationen (BOS 1 und BOS 2) absolviert. Beim einsatzorganisationsĂŒbergreifenden BOS 2 Lehrgang wurden die Piloten aus Au-See, Hof, St. Lorenz und Tiefgraben in 2 Tagen zum „Abschnittseinsatzleiter Drohne“ ausgebildet.

Einsatzleitung von mehreren Drohnengruppen

Sie erlernten mehrere Drohnenteams einsatztaktisch zu fĂŒhren, die Abstimmung und Zusammenarbeit mit der bemannten Luftfahrt, sowie in Ihrer Abschnittsleiterfunktion einen Gesamteinsatzleiter bezĂŒglich DrohneneinsĂ€tze zu beraten. Weiters erlernten Sie FlĂŒge nach den Regeln der „Specific Kategorie“ (Fliegen ohne Sichtverbindung) zu planen und durchzufĂŒhren. Abgeschlossen wurden die theoretischen Inhalte mit PraxiseinsatzĂŒbungen am Abend, einem Erfahrungsaustausch mit einem Hubschrauberpiloten und einer PrĂŒfung.

Teilnehmer von Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren, Rotem Kreuz und Bergrettung

Die Besonderheit der BOS Drohnenausbildung liegt darin, dass die Teilnehmer der verschiedenen Blaulichtorganisationen gemeinsam die Ausbildung absolvieren. Bei der praktischen Übung in Wien arbeiteten Teams aus Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr, Rotem Kreuz und Bergrettung aus 5 BundeslĂ€ndern bunt gemischt zusammen. Die gemischten Teams konnten reibungslos alle gestellten Aufgaben erledigen.
Bei vierten Lehrgang dieser Art ĂŒberzeugte sich zum ersten Mal ein Vertreter der ACG (Austro Control) von den FĂ€higkeiten der Piloten und zeigte sich mit dem Ausbildungsstand sehr zufrieden, wie die Nachbesprechung ergab.

Fotos: Berufsfeuerwehr Wien, AFKDO Mondsee